Grundschule
Zellertal-Schule

Schulleben

Die Grundschule Zellertal-Schule erhält Spielausstattung!
Bundesweite Initiative „Spielen macht Schule“ stattet Grundschule Zellertal-Schule mit Spielen aus.
Frankfurt/Main, Oktober 2022. Die Zellertal-Schule hat dank ihres originellen und durchdachten Konzepts eine komplette Spielwarenausstattung für die Klassenzimmer gewonnen. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert so das klassische Spielen an Schulen, denn: Spielen macht schlau!
„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel“, so Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm.
Die Zellertal-Schule hat sich an dem diesjährigen Aufruf der Initiative beteiligt und ein pädagogisches Konzept eingereicht, in dem sie ihre Ideen und Vorstellungen rund um das Spielen in ihrer Schule vorstellt. Insgesamt gibt es in diesem Jahr 202 Gewinner in allen 16 Bundesländern.
Die Initiative „Spielen macht Schule“ wurde vom Verein Mehr Zeit für Kinder und dem ZNL Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen ins Leben gerufen. Unterstützt wird die Initiative, die in diesem Jahr zum 16. Mal ausgeschrieben wurde, von den 16 Kultusministerien.
Um eine Spieleausstattung für ihre Schule zu gewinnen, hatten die Grundschulen bis Juni 2022 Zeit, ihre individuell erarbeitete Bewerbung an den Verein Mehr Zeit für Kinder zu schicken. Die besten Konzepte wurden von einer Jury prämiert und die Ausgabe der Spiele erfolgte im Anschluss. Die Spielwaren werden von den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie e.V. (DVSI) kostenlos zur Verfügung gestellt.
Mit den Gewinnern aus diesem Jahr gibt es nun bundesweit über 3.000 spielende Schulen. Weitere Informationen zur Initiative, den pädagogisch geprüften Spielwaren und Teilnahmemöglichkeiten gibt es im Internet unter: www.spielen-macht-schule.de.





Besuch des Imkers

Nach dem Gewinn des Erlebnis-Sets Bienenwunder haben die vierten Klassen nun natürlich auch ganz ausführlich die Welt der Honigbiene betrachtet.

Dazu gehört natürlich auch die Honigproduktion und die Aufgaben eines Imkers. Aus diesem Grund kam am Donnerstag, den 02.06.22, Kurt Hertzler, Imker aus Dreisen, mit seiner Frau zu Besuch an die Zellertal-Schule. Mit im Gepäck hatten sie jede Menge Honigwaben, die bereit waren von den Kindern geschleudert zu werden.


Doch zuerst mussten die Kinder ihre vielen Fragen stellen, die sich im Laufe der Bienen-Einheit angesammelt hatten. Anschließend ging es auch schon los. Zuerst mussten die Waben entdeckelt werden, denn nur so kann der Honig aus der Wabe kommen. Danach ging es direkt weiter zum Schleudern. Natürlich durfte jedes Kind am Ende auch ein Glas des selbstgeschleuderten Honigs mit nach Hause nehmen.



Wir bedanken uns recht herzlich bei Familie Hertzler für diese tolle Erfahrung und den leckeren Honig!





Einweihung unseres neuen Klettergerüsts

Am Donnerstag, den 03.02. war es endlich soweit! Das neue Klettergerüst der Zellertal-Schule darf endlich benutzt werden. Die Schülerinnen und Schüler fieberten bereits seit Monaten daraufhin. Bereits letztes Schuljahr durfte die gesamte Schule, in einer Abstimmung, das neue Klettergerüst auswählen.
Die gesamte Schule freut sich sehr mit dem Klettern beginnen zu können!



Das Erlebnis-Bienenwunder: Klasse 4b der Zellertal-Schule gewinnt Bienen-Erlebnis-Set

Eine bienenfreundliche Umwelt beginnt schon in den Köpfen unserer kleinsten Mitmenschen. Mithilfe des interaktiven Sets „Erlebnis Bienenwunder“ erhalten Kinder spielerisch Einblicke in die faszinierende Welt der Bienen. Melliferas Initiative Bienen machen Schule konzipierte und gestaltete das Set, unterstützt vom Haushaltswarenhersteller OXO. In dem gemeinsam ausgerufenen Schüler-Kreativwettbewerb „Bienenwunder“ wurden Grundschulen und soziale Einrichtungen vom 06. September bis 21. November aufgerufen, sich mit kreativen Ideen rund um die Biene um die Sets zu bewerben. Die Klasse 4b der Zellertal-Schule nahm am Wettbewerb teil und gehört zu den glücklichen Gewinnern eines Sets.

Insgesamt 134 Grundschulen und soziale Einrichtungen aus ganz Deutschland haben Geschichten, Gedichte, Witze, Podcasts und Lieder eingesendet, um eines der insgesamt 100 ausgelobten Erlebnis-Sets zu gewinnen.


„Ich freue mich sehr, dass die Kinder genauso begeistert von der Welt der Bienen sind wie ich und mit so viel Freude an ihrem Gedicht gearbeitet haben. Sie sind wirklich sehr stolz auf ihren Beitrag und freuen sich sehr in Zukunft mit dem Erlebnis Bienenwunder-Set arbeiten zu dürfen und so noch mehr über die faszinierende Welt der Bienen zu erfahren.“ S. Schappert – Klassenleitung 4b


"Die Bienen" - das Gedicht der Klasse 4b


Die pädagogisch ausgerichtete Initiative Bienen machen Schule des Vereins Mellifera e. V. möchte die Faszination für Bienen und andere bestäubende Insekten zu den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft tragen und hat dafür das „Erlebnis Bienenwunder“ geschaffen. Die Honig-Biene ist dabei für die Kinder der Bezugspunkt, welcher sie in Umweltbeziehungen blicken, eine emotionale Bindung zu Insekten aufbauen und mit deren Hilfe sich die Natur als Ganzes betrachten lässt. Rein praktisch geschieht dies unter anderem mit dem Einsatz von Fingerpuppen, Facettenaugen, Bastel-Projekten, Bienenprodukten und einer maßstabsgetreuen Nachbildung eines echten Bienenhauses – einer so genannten Beute. Zahlreiche weite-re Materialien, von Wachsmalstiften, Honig-Gläsern bis hin zu Knete, laden zum Spielen, Bas-teln und Entdecken ein.

„Wir freuen uns sehr über die vielen kreativen Einsendungen der Kinder. Viele haben sich schon eingehend mit der Biene und ihrer so wichtigen Rolle für die Natur und uns Menschen auseinandergesetzt“, sagt Kit Ha, Marketing Director EMEA bei Helen of Troy. „Wir wünschen den Kindern viel Spaß beim weiteren Bienen-Forschen mit dem Erlebnis Bienenwunder-Set und sind dankbar, dieses Schulprojekt von Mellifera durch unsere Partnerschaft von OXO mit ‚1% for the Planet‘ unterstützen zu können.“

Umwelt- und Insektenschutz sind als Themen aktueller denn je. In vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens begegnen sie uns und gewinnen zunehmend an Relevanz. Denn ohne die Biene wäre unser Leben in all seiner Fülle gar nicht möglich – auf jeden dritten Bissen unseres Essens müssten wir ohne sie verzichten. Um diese wichtige Bedeutung der Bienen und anderen bestäubenden Insekten Kindern im bereits im Kita- und Grundschulalter zu vermitteln, setzt das Erlebnis-Bienenwunder auf einen spielerischen und leicht verständlichen Ansatz.

„Mit unserem Erlebnis Bienenwunder geben wir Kindern die Möglichkeit, mit allen Sinnen in die geheimnisvolle Welt der Bienen einzutauchen. Dadurch können Sie die Liebe zur Natur entdecken. Das ist für uns ein ganz wichtiges Anliegen.“ sagt Michael Slaby, Vorstand von Mellifera e. V.


Bei Interesse am Erlebnis Bienenwunder können sie sich gerne an Bienen machen Schule wenden (mail@bienen-schule.de).



Heute, Freitag den 10.12.21, erreichte uns das Erlebnis-Bienenwunder-Set. Es enthält tolle Materialien rund um die Welt der Bienen!






 

Autorenlesung: Thomas Johannes Hauck

Nach einer langen Zeit ohne kultureller Angebote, war es am 30.11.21 endlich soweit!

Die Zellertal-Schule empfing einen ganz besonderen Gast: Thomas Johannes Hauck.

Als Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur, Schauspieler, Künstler und Clown bot er den Kindern und Lehrerinnen der Zellertal-Schule ein tolles Erlebnis.

In jeweils einstündigen Lesungen begeisterte er sowohl die kleinen Zuhörer, wie auch unsere großen.

Während die vierten Klassen in den Bann der Bücher: „Geschmack von Rost und Kohle“ und „Der Mann mit dem Raben“ gezogen wurden. Konnte Herr Hauck unsere kleinen mit dem Buch „Die Sommersprosse“ begeistern. Mit lachenden Kindergesichtern endeten diese schönen Lesungen und brachte der Zellertal-Schule wieder etwas mehr Normalität.                                                   

Herr Hauck erschlägt zu Beginn der Lesung erst einmal die lästigen Coronaviren.